Ethikausschuss

Zurück

Der Ethikausschuss der HRS, der im Gesetz vom 8. März 2018 über Krankenhauseinrichtungen verankert ist, ist eine unabhängige Institution aus internen Mitgliedern und externen Beratern. Er bietet seine Dienste sowohl den Patienten und ihren Angehörigen als auch sämtlichen Mitarbeitern der Einrichtungen der HRS an.

Vorsitzender:

  • Privatdozent Dr KOCH Armand

Stellvertretender Vorsitzender:

  • CAROULLE Fabrice

Mitglieder:

  • BARDEA Petra
  • BELLAIGUE Anne
  • BEMTGEN Marie-France
  • BLESER Pascale
  • CINCIS Patrick
  • CHOLEWIAK Martine
  • Dr DE LA HAMETTE Danièle
  • Dr DE NADAI Serge
  • ENGEL Marko
  • Dr GRAF Maurice
  • HENACHE Farid
  • JACQUEL Aline
  • JOACHIMOWICZ Annie
  • KOTTMANN Wilfried
  • MOUSEL Fabrice
  • OTH Gery
  • Dr SABRI Hescham
  • Dr SABRI-SCHMIDT Marion

Ethikrahmen der HRS

Die rasante Entwicklung von Technologien und Forschung, der wirtschaftliche Wandel und Gesundheitskrisen wirken sich drastisch auf die Werte unserer Gesellschaft aus. In der Großregion und natürlich in Luxemburg gehören die Hôpitaux Robert Schuman (HRS) zu den wichtigsten Handlungsträgern im Gesundheitswesen, die sich für die Lebensqualität, die Sicherheit und das Wohlergehen der Bevölkerung einsetzen.

Doch die Entwicklungen im Gesundheitswesens, die Alterung der Bevölkerung, das Monitoring von Kosten und die Beschränkung der Ressourcen beeinflussen die Entscheidungen immer mehr und veranlassen zu regelmäßigen Überprüfungen der Handlungsstrategien. Unter Berücksichtigung der bestehenden Herausforderungen und Probleme vermittelt die Geschäftsleitung Leitlinien, denn alle Mitwirkenden bei HRS benötigen einen Ethikrahmen, an dem sie sich bei Bedarf orientieren können, um vor diesem Hintergrund die richtigen Entscheidungen treffen zu können.