Coronavirus-Maßnahmen

Regeln der Geburtsbegleitung im Pol „Femme, Mère, Enfant“ der Hôpitaux Robert Schuman :

Die Anwesenheit des Partners ist während der Entbindung einer Patientin und ihres Krankenhausaufenthalts erlaubt.

Wie für die Mutter wird der Partner gebeten, weniger als 3 Tage vor der Entbindung einen COVID-19-Test durchzuführen, unabhängig davon, ob der Test negativ ist oder gerade durchgeführt wird.

  • Eine Verschreibung kann gleichzeitig mit der Verschreibung der Mutter erfolgen.
  • Wir empfehlen, diesen Test in einem privaten Labor ausserhalb des Krankenhauses durchführen zu lassen.
  • Die Ergebnisse sollten den Pflegekräften bei der Aufnahme mitgeteilt werden.
  • Ein COVID-19-positiver Partner muss die vom Gesundheitsamt empfohlenen Quarantänevorschriften einhalten.

ERINNERUNG:

Die Anwesenheit des Partners ist bei morphologischen Ultraschalluntersuchungen erlaubt.

Die Begleitung beider Elternteile ist in der Neonatologie erlaubt.

Der Zweck dieser Maßnahmen ist der Schutz der Patienten, des Personals, Ihrer Angehörigen und Ihrer selbst.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

BESUCHSZEITEN:

  • bei einer Entbindung, für Väter, Brüder und Schwestern ist die Besuchszeit auf der Entbindungsklinik von 12.00 bis 19.00 Uhr. Andere Besucher können von 15.00 bis 19.00 Uhr in die Entbindungsklinik kommen.
  • In der Abteilung für Neonatologie: Eltern können rund um die Uhr zu Besuch kommen und werden vor Ort oder telefonisch persönlich begrüßt. Die Besuche der Geschwister sind von 12.00 bis 19.00 Uhr möglich.