Anhörung und Mitsprache

Wenn Sie eine Auskunft benötigen oder eine Beschwerde vorbringen möchten, sprechen Sie zunächst mit dem Ärzte- und Pflegeteam der Abteilung, das Ihnen in den meisten Fällen weiterhelfen kann.

Beschwerdemanagement: annie.joachimowicz@hopitauxschuman.lu.

Wenn Sie Anregungen oder Anmerkungen haben, fragen Sie bitte beim Personal Ihrer Station nach unserer Zufriedenheitsbefragung „Ihre Meinung ist uns wichtig“.

Als weiterer Ansprechpartner steht Ihnen die Nationale Informations- und Vermittlungsstelle im Gesundheitswesen (mediateursante.lu) im Rahmen Ihres Präventions-, Informations- und Beratungsauftrags zur Verfügung. Die Inanspruchnahme dieser Stelle ist unentgeltlich.

Weitere Informationen finden Sie auf www.mediateursante.lu

Schmerzbekämpfung: Sie müssen Schmerzen nicht hinnehmen

Die Hôpitaux Robert Schuman verpflichten sich zur Behandlung Ihrer Schmerzen, wobei Ihre Mitwirkung für die Prävention und Behandlung von großer Bedeutung ist.

Linderung ist möglich, aber wie? Bitte lesen Sie die bereitgestellten Unterlagen. Nur Sie können Ihre Schmerzen beschreiben. Je genauer Sie uns Ihre Schmerzen schildern, desto besser können wir Ihnen helfen.

Das Pflegeteam bittet Sie regelmäßig um die Bewertung Ihrer Schmerzintensität. Angebotene Strategien zur Schmerzlinderung: Verabreichung von schmerzstillenden Mitteln sowie nichtmedikamentöse Therapien durch das Pflegeteam und/oder das multidisziplinäre Team (Massage, Wärme, Kälte, psychologische Unterstützung, Entspannung, Ablenkung, eventuell Hypnose usw.).

Bei der Wahl Ihrer Schmerzlinderungsbehandlung werden Sie stets als Partner einbezogen. Bei unstillbaren Schmerzen kann die aus Schmerzmedizinern und auf Schmerzpatienten spezialisierten Pflegekräften bestehende Fachabteilung hinzugezogen werden.