Meine Sicherheit

Mein Beitrag zur Sicherheit

Handhygiene
Ihre Mitwirkung bei der Vorbeugung von Infektionen ist äußerst wichtig. Handhygiene ist ein einfaches und wirksames Mittel zum Schutz vor Infektionsrisiken.

Wann wasche ich mir die Hände?

  • Sobald sie schmutzig sind.
  • Nach dem Toilettenbesuch.
  • Vor dem Essen.
  • Beim Betreten und Verlassen des Zimmers.
  • Vor und nach einem Besuchsempfang.
  • Nach dem Naseputzen.

Vorbeugung von Stürzen
Auch wenn sich Stürze nicht immer verhindern lassen, unterstützen wir die Autonomie der Patienten. Fragen Sie das Pflegepersonal um Rat.

FR DE EN PT

Vorbeugung von Dekubitus
Dekubitus ist eine Verletzung durch Druckbelastung der Haut, der Muskeln und der Blutgefäße, die zwischen einer harten Fläche (Matratze, Sessel) und Ihrem Skelett gequetscht werden. Am stärksten betroffen sind Fersen und Steißbereich. Erste Anzeichen sind Rötungen und Schmerzen. Sprechen Sie Ihr Pflegepersonal darauf an und lassen Sie sich helfen, sich zu bewegen.

Alle Informationen auf www.acteurdemasante.lu/de.

Sicherheit im OP
Nach Ihrer Mitwirkung bei der Aktualisierung Ihrer Akte werden Sie gebeten, Ihren Nach- und Vornamen sowie Ihr Geburtsdatum mehrmals zu wiederholen und das zu operierende Körperteil anzugeben. Ehe Sie in den OP gebracht werden, wird eine Reihe von Überprüfungen durchgeführt. Dabei ist Ihre Mitwirkung bei der „präoperativen Markierung“ gefordert: Je nach Art der Operation kann ein Teil Ihres Körpers mit einem Pfeil markiert werden.

Die OP-Fachkräfte haben eine Checkliste für die Sicherheit der Patienten im OP erstellt. Sie dient zum Informationsaustausch und zur Überprüfung der als wesentlich erachteten Kriterien. Dies wird zusammen mit Ihnen vor, während und nach jedem chirurgischen Eingriff durchgeführt.

Physische Sicherheit und persönliche Gegenstände

Sicherstellung der Identität
Es werden keine Maßnahmen ohne eine Überprüfung Ihrer Identität durchgeführt. Die Identifizierung ist Voraussetzung für jegliche Versorgungsmaßnahmen und löst die Haftung der Pflegekraft aus. Stellen Sie sicher, dass das Personal Sie korrekt identifiziert.

Zudem muss das Personal Ihre Identität anhand des Identifizierungsarmbands und aller Unterlagen in Ihrer Akte bestätigen. Durch diese Vorgehensweise können „Verwechslungen“ verhindert werden. Fragen Sie auf Ihrer Etage nach der Broschüre „Zu Ihrer Sicherheit“.

Notruf-Armbanduhr
Auf ärztliche Verordnung, mit Zustimmung Ihrer Familie und bei Orientierungsproblemen können Sie in der Clinique Sainte Marie eine Notruf-Armbanduhr erhalten. Dieses elektronische System trägt zu Ihrer Sicherheit bei, indem es ein unbefugtes Verlassen der Abteilung oder des Krankenhausgeländes erkennt.

In unseren Krankenhäusern ist rund um die Uhr ein Security- Team anwesend. Wenn Sie verdächtige Situationen oder Personen bemerken, informieren Sie unverzüglich das Personal oder veranlassen Sie dessen Information. Dieses verständigt dann das Security-Team.

Im Brandfall oder in Ausnahmesituationen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Feueralarmübungen und Übungen zum Verhalten in Ausnahmesituationen teil. Im Falle eines echten Alarms geleiten sie Sie sicher zu den Notausgängen. Ein Fluchtwegplan hängt in der Nähe der Zugänge zu Ihrer Etage aus.

Meine persönlichen Gegenstände
Ihnen stehen ein abschließbarer Kleiderschrank und in einigen Zimmern Safes für Ihre Wertgegenstände, für die wir jedoch keine Haftung übernehmen, zur Verfügung. Informationen zu den Nutzungsmodalitäten erhalten Sie in der Aufnahmeabteilung.

Wir empfehlen Ihnen, aus Sicherheitsgründen keine Wertgegenstände mit ins Krankenhaus zu bringen. Die HRS können bei Verlust oder Diebstahl keinesfalls haftbar gemacht werden.

Die HRS übernehmen keinerlei Haftung bei Verlust oder Diebstahl.

Schließzeiten der Eingänge


Hôpital Kirchberg/ Clinique Bohler
21.00 Uhr, anschließend Klingelmöglichkeit am Haupteingang. An Bereitschaftstagen durchgehend geöffnet.
ZithaKlinik
Clinique Sainte Marie
20.00 Uhr, anschließend Klingmöglichkeit am Haupteingang.

Unsere Krankenhäuser verfügen über ein 24-Stunden-Sicherheitsteam. Im Falle einer anormalen Situation oder Anwesenheit ist unverzüglich ein Mitarbeiter zu benachrichtigen oder benachrichtigen zu lassen. Sie werden dieses Team kontaktieren.