Nachrichten & Veranstaltungen

In Ihren Tagebüchern

Réservé aux patients de la Clinique du Diabète
03 okt
Hôpital Kirchberg

Diabétologie : mieux gérer ses courses et les sorties au restaurant (FR)

- Une diététicienne et une infirmière de la Clinique du Diabète
Ouvert à tous
10 okt
Groupe HRS

Thematischer Abend zum Thema "Psychische Gesundheit"

Nur für Gesundheitsfachkräfte
19 okt
Hôpital Kirchberg

Welttag der Sehens - Konferenz "Nationaler Dienst für spezialisierte Ophthalmologie: Entwicklung und Neuerungen"

Für alle offren
20 okt
Hôpital Kirchberg

Welttag des Sehens - Konferenz "Die Darstellung und Symbolik des Auges vom europäischen Mittelalter bis zur Popkultur".

Vollständige Tagesordnung
Veröffentlicht am 26.09.2022

Finanzierung von zwei Forschungsprojekten von Klinikern der HRS

Die Clinical Research Unit (FHRS, Dr. Jonathan Cimino) teilt Ihnen mit, dass die Finanzierung der Forschungsprojekte von zwei Klinikern der Hôpitaux Robert Schuman (HRS) bewilligt wurde.

Dieser Projektaufruf erfolgte im Rahmen des Programms für Klinische Forschung in Krankenhäusern (PRC) in Luxemburg, das vom Ministerium für Gesundheit und von der Gesundheitsbehörde ins Leben gerufen wurde.

Das Projekt von Dr. José Batista trägt folgenden Titel: „Signatures of aggressive Prostate Cancer (SaPC): prospective cohort using IHC on tissue microarrays and blood samples in Luxembourg“.

Fortgeschrittenen Prostatakrebs behandelt man häufig mit Androgenrezeptor-Antagonisten, die entweder die Bildung von Androgenen oder deren Bindung an die Androgenrezeptoren (sowie die daraus folgende nukleäre Translokation) in den Krebszellen hemmen. Trotz der Behandlung mit Androgenrezeptor-Antagonisten ist bei den meisten Prostatakarzinomen eine fortgesetzte Signaltransduktion über die Androgenrezeptoren feststellbar, was eine Resistenz gegenüber der Behandlung mit Androgenrezeptor-Antagonisten bewirkt. Im Zusammenhang mit den zahlreichen Immunevasionsmechanismen kommt es durch die Transkription bei Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakrebs häufig zu einer Überexpression des Transmembranproteins Neuropilin-2 (NRP2). Bei diesem Vorhaben handelt es sich um ein Pilotprojekt zum Aufbau eines Bestands an Gewebe- und Blutproben von Prostatakrebs-Patienten, der eine Beantwortung der Frage, ob NRP2 als prädiktiver und prognostischer Marker dienen könnte, ermöglichen soll. Das Projekt SaPC wird mit der Unterstützung des LNS (Prof. Dr. Michel Mittelbronn) und des Rudolf-Becker-Laboratory for Prostate Cancer Research, University of Bonn Medical Center (Prof. Dr. Michael Muders) verwirklicht.

Das Projekt von Dr. Alexandre Pincherle trägt den Titel:„Biomarkers of neurodegeneration in sleep and autonomic system-(rest)“.

Dieses Projekt gehört zu dem in Luxemburg gut etablierten Forschungszweig zu Morbus Parkinson und den damit zusammenhängenden degenerativen Erkrankungen. Im Rahmen des Projektes National Centre for Excellence in Research-PD (NCER-PD), das von Prof. Rejko Krüger (LIH) geleitet wird, unterziehen sich nämlich 100 Patienten in den Hopitaux Robert Schuman einer Schlafuntersuchung (Polysomnographie). Die Auswertung dieser 100 Untersuchungsergebnisse mithilfe innovativer Methoden soll die Ermittlung von Biomarkern einer frühen Neurodegeneration im Zusammenhang mit dem Schlaf ermöglichen. Das ist entscheidend für das Erkennen der Prodromalstadien schwerer Krankheiten, wie Morbus Parkinson, Lewy-Body-Demenz oder Multisystematrophie. Infolgedessen stellt dieses Projekt eine Ergänzung des Programms NCER-PD dar und kann Synergien schaffen, um in Zukunft die Entwicklung potenziell neuroprotektiver therapeutischer Verfahren zu ermöglichen.

Diese beiden Projekte genießen die uneingeschränkte Unterstützung unserer Clinical Research Unit (FHRS, Dr. Jonathan Cimino), die gewährleistet, dass alle damit zusammenhängenden ethischen, rechtlichen, gesetzlichen, behördlichen und finanziellen Aspekte in Übereinstimmung mit den internationalen Vorschriften (Good Clinical Practices – ICH-GCP E6 R2) bearbeitet werden.

Die Clinical Research Unit:

Unter der Leitung von Dr. Jonathan Cimino und Prof. Dr. Claude Braun wird diese Abteilung von der Fondation des Hôpitaux Robert Schuman (FHRS, Direktor Herr Georges Heirendt) betreut und finanziert.

Veröffentlicht am 19.09.2022

Save the date!

Save the date: Welttag des Sehens in den HRS am 19. und 20. Oktober 2022

Hier erhalten Sie eine Vorschau auf die Stände, Konferenzen und Themen der diesjährigen Veranstaltung.

Zücken Sie Ihren Terminkalender!

Sie sprechen über uns.

Veröffentlicht am 04.08.2022

Hodenkrebs ist heutzutage in fast allen Fällen heilbar

Mehr zum Thema
RTL
Veröffentlicht am 01.08.2022

Aendokteren_ Eng Gard vu 24 Stonnen, siwen Deeg an der Woch ass garantéiert

Mehr zum Thema