Coronavirus-Informationen

Wiederaufnahme der Besuche in den HRS – Freitag 3 Dezember


CovidCheck-Kriterien

Wir erinnern Sie daran, dass für jeden Patientenbesuch oder jede ärztliche Konsultation in einer Einrichtung unserer Gruppe unbedingt die CovidCheck-Kriterien („3G“) erfüllt werden müssen , indem eines der folgenden Dokumente vorgelegt wird:

mein Impfpass

  • ODER ein negatives PCR-Test-Zertifikat (gültig für 72 Stunden)
  • ODER ein negatives Selbsttest-Zertifikat (gültig für 48 Stunden)
  • ODER eine Genesungsbescheinigung (gültig für 6 Monate)

Wenn Sie keines dieser Dokumente vorlegen können, können Sie sich kostenlos im Besucherzentrum testen lassen (Dauer des Schnelltests: 15 Minuten).

Diese Bedingungen gelten ab dem Alter von 6 Jahren.

Dieses Verfahren gilt nicht für die Notaufnahme.


Wichtig für Besucher: Masken sind auch in den Patientenzimmern obligatorisch!


Clean hands save lives ! – Globaler Tag der Händehygiene



15/01/2021 – Regeln der Geburtsbegleitung im Pol „Femme, Mère, Enfant“ der Hôpitaux Robert Schuman :

  • Die Anwesenheit des Partners ist während der Entbindung einer Patientin und ihres Krankenhausaufenthalts erlaubt. 
  • Wie für die Mutter wird der Partner gebeten, weniger als 3 Tage vor der Entbindung einen COVID-19-Test durchzuführen, unabhängig davon, ob der Test negativ ist oder gerade durchgeführt wird.
  • Eine Verschreibung kann gleichzeitig mit der Verschreibung der Mutter erfolgen.
  • Wir empfehlen, diesen Test in einem privaten Labor ausserhalb des Krankenhauses durchführen zu lassen.
  • Die Ergebnisse sollten den Pflegekräften bei der Aufnahme mitgeteilt werden.
  • Ein COVID-19-positiver Partner muss die vom Gesundheitsamt empfohlenen Quarantänevorschriften einhalten.

ERINNERUNG:
Die Anwesenheit des Partners ist bei morphologischen Ultraschalluntersuchungen erlaubt.

Die Begleitung beider Elternteile ist in der Neonatologie erlaubt.

Der Zweck dieser Maßnahmen ist der Schutz der Patienten, des Personals, Ihrer Angehörigen und Ihrer selbst.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.


COVID-Impfstoff: Sie haben das Wort! Webinar mit dem Infektiologen Dr. Gérard Schockmel

Um auf die starke Nachfrage nach klaren Informationen bezüglich der Impfstoffe gegen COVID-19 zu reagieren, haben die Hôpitaux Robert Schuman (HRS) am Dienstag, den 05. Januar 2021, in Zusammenarbeit mit Santé Services S.A. die erste von einem luxemburgischen Krankenhaus organisierte virtuelle Fragestunde rund um das Thema Cordona-Impfstof für breites Publikum gehalten: « COVID-Impfstoff: Sie haben das Wort!« 

Dr. Gérard Schockmel, Facharzt für Infektionskrankheiten bei den HRS, beantwortete Ihre Fragen zum Thema Impfung, die von Marc Glesener, Kommunikationsmanager, gestellt wurden.


Video: Vorbeugung von Selbstkontamination: Was man nicht tun sollte

Unsachgemäßer Umgang mit Ihrer Maske kann zur Selbstkontamination führen!

Zur Veranschaulichung dieses Risikos haben wir ultraviolettes Licht und Fluorescein verwendet, wodurch wir übertragbare Substanzen (wie z. B. die eines Virus) hervorheben konnten. Entdecken Sie in diesem Video ganz konkret, welche Fehler Sie vermeiden und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, um sich zu schützen.


Video: Vorbeugung von Selbstkontamination: Was man nicht tun sollte

Unsachgemäßer Umgang mit Ihrer Maske kann zur Selbstkontamination führen!

Zur Veranschaulichung dieses Risikos haben wir ultraviolettes Licht und Fluorescein verwendet, wodurch wir übertragbare Substanzen (wie z. B. die eines Virus) hervorheben konnten.

Entdecken Sie in diesem Video ganz konkret, welche Fehler Sie vermeiden und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, um sich zu schützen.


Video: Barrieregesten – Händewaschen

In diesem Video erfahren Sie alle Schritte zum effektiven Händewaschen.


Video: Barrieregesten – Händedesinfektion

Sehen Sie sich dieses Video an, um zu erfahren, wie Sie Ihre Hände richtig mit einer hydroalkoholischen Lösung desinfizieren.


28/10/2020 – Implementierung eines Gepäckaufgabe

Seit Oktober 2020 wurde infolge der Anpassung der Besuchsbedingungen an jedem Standort der HRS eine Gepäckaufgabe eingeführt. Im Interesse der einwandfreien Funktion dieser Dienstleistung wurde das unten stehende Gepäckaufgabedokument ausgestellt, um die Sicherheit und die richtige Beförderung des aufgegebenen Gepäcks zu garantieren. Download des Gepäckaufgabeformulars Schaltfläche Download des Gepäckaufgabescheins und des Patientengepäck-Verzeichnisses hinzufügen Schaltfläche hinzufügen.

Die Pakete oder Koffer müssen hermetisch verschlossen und mithilfe des Aufgabeformulars ordnungsgemäß gekennzeichnet werden.

Öffnungszeiten der Gepäckaufgabe

Standort Kirchberg (Hôpital Kirchberg und Clinique Bohler): Vorplatz Hôpital Kirchberg
Gepäckaufgabe an Werktagen von 7:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstags von 7:00 Uhr bis 14:30 Uhr – An Sonntagen mit Bereitschaftsdienst von 11:00 Uhr bis 18:30 Uhr – An Sonntagen ohne Bereitschaftsdienst geschlossen

Clinique Sainte Marie, Esch-sur-Alzette
Gepäckaufgabe von Montag bis Sonntag von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr

ZithaKlinik, Luxemburg
Gepäckaufgabe von Montag bis Sonntag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Leitfaden zu COVID-19-Infektionen in Hôpitaux Robert Schuman

Die Hôpitaux Robert Schuman stellen der informierten Öffentlichkeit einen Leitfaden zu Covid-19-Infektionen zur Verfügung.

Dieser Leitfaden wurde von der pneumologischen Abteilung der HRS in Absprache mit dem SPCI, verschiedenen Abteilungen für Innere Medizin und der medizinischen Abteilung der HRS erstellt.

Angesichts der raschen wissenschaftlichen Entwicklung von Covid-19 wird regelmäßig eine korrigierte Fassung herausgegeben werden.

Leitfaden herunterladen


Video: Die Barriere-Gesten, die man im Büro übernehmen sollte

Video : die Absperrungsgesten, die man auf einer Baustelle anwenden sollte

Video: Barrieregesten


Ein Dankeschön an unsere großzügigen Spender!

Die Hôpitaux Robert Schuman und die Stiftung Hôpitaux Robert Schuman wurden in letzter Zeit durch zahlreiche Spenden unterstützt, und wir legen Wert darauf, unseren zahlreichen Spendern für ihre Großzügigkeit zu danken.

Wir waren von diesen Zuwendungen zutiefst gerührt. Dank ihrer konnten wir unseren Patienten und Beschäftigten eine bessere Lebensqualität bieten, sowie angesichts dieser schwierigen Krisenzeit die erforderlichen Ausstattungen zur Verfügung stellen. Der tägliche Einsatz unserer Beschäftigten hätte ohne Ihre Unterstützung nicht so effizient sein können.

Mehr Informationen auf unserer speziellen Seite.


Entscheidungsbaum des Gesundheitsministeriums


E staarke Message vum Groussherzog un d’HRS-Ekippen

S.R.H. der Grossherzog während seines Besuchs bei der HRS am 8. Januar 2020

Haut de moien huet de Groussherzog sech telefonesch mat der Generaldirektioun vun den HRS ënnerhalen. Dobäi huet den Generaldirekter Dr Claude Schummer de Spezialdispositif „Coronavirus“ virgestallt.

De Groussherzog huet bei dëser Geleeënheet drop gehalen, folgende Message un d’Ekippe vun den HRS weiderzeginn:

D’Grande-Duchesse an ech soen den Dokteren, Soignanten an allen Ekippe vun den HRS Merci fir hiren Asaz a schwieregen Zäiten. Mir wellen hinnen eisen déifste Respekt ausdrécken fir hir wäertvoll Aarbecht an hiren onermiddlechen Asaz.“


Anpassung der pränatalen Sitzungen an das Zentrum Frau, Mutter, Kind

Erfahren Sie hier mehr.


Die Covid-19 Pandemie, auch eine Herausforderung im „Spiritual Care“

SAP : Seelsorge Angebote – Covid-19.


Logistik – Eng besonnesch Erausfuerderung a Krisenzäiten



Danke!

Die Geschäftsleitung von HRS dankt allen Mitarbeitern und Ärzten für ihr grosses Engagement!